Unverschwendet Food Blog Challenge: Gewinne deine eigene Produktlinie bei Unverschwendet

Du kochst für dein Leben gern und teilst diese Leidenschaft über deinen Food Blog? Du würdest dich freuen, wenn Menschen eine von dir eingekochte Kreation auch kosten könnten?

Dann bist du bei der Unverschwendet Food BloggerInnen Challenge genau richtig = )

Der oder die GewinnerIn unser Food Blog Challenge gewinnt eine eigene Produktlinie von Unverschwendet.

Unverschwendet_Food_Blog_Challenge_SZ_02

Wir produzieren Fruchtaufstriche, Gelees, Sirupe, Chutneys und vieles mehr aus Obst, Gemüse & Kräutern von österreichischen LandwirtInnen und Privatpersonen, die dieses aufgrund von Überproduktion wegwerfen müssten. Letztes Jahr haben wir bereits 600 kg Obst, Gemüse & Kräuter vor dem Verderben bewahrt und innerhalb weniger Wochen waren wir mit über 2.000 Gläser ausverkauft. Im kommenden Jahr werden wir über 15.000 Gläser verkaufen und eine limitierte Kreation könnte dabei von dir sein!

Zu gewinnen gibt es:

– deine eigene exklusive Produktlinie, die du gemeinsam mit uns in Wien einkochst
– ein wunderschön personalisiertes Design
– davon bekommst du natürlich einige Gläser geschenkt
– du wirst auf all unseren Social Media Kanälen und in einem großen Blog Beitrag vorgestellt
– ein Feature in unserem offiziellen Produktkatalog
– und dein Produkt wird im Rahmen unserer Crowdfunding Kampagne als Reward präsentiert

Wie das alles funktioniert?

STAGE 1: Bewirb dich mit deiner Rezeptidee über Facebook oder Instagram (Bewerbungsfrist: 3. April 2016 um 23:59 Uhr)

Such dir bitte eines der drei folgenden Lebensmittel als Grundlage für deine Kreation aus (Kürbis, Quitte oder Rosmarin):

Hokkaidoquince-1017511_960_720rosemary-1049442_960_720

Poste auf der Facebook Seite oder Instagram Seite deines Food Blogs, welches der drei Lebensmittel du dir ausgesucht hast, erzähl uns warum du es gewählt hast und was du daraus feines kreieren würdest. Erwähne (verlinke @unverschwendet) die Facebook oder Instagram Seite von Unverschwendet in deinem Post und schon bist du bei der Challenge dabei! Du erhältst von uns eine Bestätigung für deine Teilnahme per E-Mail.

Der Kreativität sind bei deiner Kreation kaum Grenzen gesetzt! Wir würden dich aber bitten, dass du beim Zubereiten folgende Voraussetzungen erfüllst: Wir von Unverschwendet arbeiten mit traditionellen Konservierungsverfahren wie Einkochen und Einlegen, um die Lebensmittel lange haltbar zu machen. Deine Kreation sollte auch lange haltbar sein und in Gläschen oder Flaschen abfüllbar. Zusätzlich muss das Produkt 100%ig vegan zubereitet werden.

Die Unverschwendet Jury wird dann die drei kreativsten und kulinarisch spannendsten Kreationen auswählen. Die drei FinalistInnen werden spätestens am 11. April auf Facebook und Instagram vorgestellt.

STAGE 2: Überzeug von deiner Kreation mit einem Blog Beitrag (Bewerbungsfrist: 24. April 2016 um 23:59 Uhr)

Die drei FinalistInnen werden dazu eingeladen ihre Kreation zu kochen und es in einem schönen Blog Beitrag zu dokumentieren. Die drei Blog Beiträge werden auf unserer Facebook und Instagram Seite vorgestellt und die Community wählt die oder den GewinnerIn.

Und jetzt noch einmal alles kurz im Überblick:
1.) Wähle eines der drei Lebensmittel aus (Kürbis, Quitte oder Rosmarin)
2.) Poste die Rezeptidee auf Facebook oder Instagram mit Verlinkung zu unserem Profil (bis 3. April 23:59)
3.) Die Jury wählt drei FinalistInnen (bis 11. April)
4.) Die drei FinalistInnen erstellen für ihr Produkt einen Blogbeitrag (bis 24. April 23:59)
5.) Die Social Media Community wählt die oder den GewinnerIn bis 29. April

Falls du noch Fragen hast, kannst du dich jederzeit sehr gerne bei uns melden. Sende bitte eine E-Mail an cornelia@unverschwendet.at oder ruf einfach an unter 0660 3934280.

Wir freuen uns schon riesig auf deine kreative Kreation = )

Cornelia, Anna & Andreas

15 Gedanken zu „Unverschwendet Food Blog Challenge: Gewinne deine eigene Produktlinie bei Unverschwendet

  1. Fionnuala Antworten

    Ich finde die Idee sehr spannend, Frage mich aber wieso ihr für den Frühling Herbst Zutaten (Kürbis und Quitte) ausgewählt haben. Ich würde gern mitmachen. Allerdings koche ich gern mit Zutaten aus der Region bzw aus Deutschland/Österreich. Im Frühjahr bekomme ich keine Quitten und Kürbis.
    Ideen und Rezepte für Eigenkreationen habe ich bereits. Fotos auch. Aber wenn ich mitmache und Nachkochen will, muss ich ausländische Produkte verwenden und das finde ich hier schade.
    Ansonsten finde ich die Idee von Unverschwendet super.
    Liebe Grüße
    Fionnuala

    • Kristina Antworten

      … das gleiche hatte ich mich auch schon gefragt, Quitten aufzutreiben scheint mir schier unmöglich.

      Toitoitoi,
      Kristina

      • Cornelia Diesenreiter Autor des BeitragesAntworten

        Bitte entschuldigt, dass unsere Auswahl euch vor solch eine Herausforderung stellt. Wie in meinem gestrigen Kommentar bereits erwähnt, ist die Auswahl bedingt durch die Planung für die Produktlinie, die im Spätsommer stattfinden wird. In Österreich ist die Quitte leider zu unrecht noch nicht allzu populär und verbreitet, aber es gibt sie manchmal noch in größeren Supermarkt Filialen aus Österreich. In Wien bekommt man sie beispielsweise am Brunnenmarkt. Für den ersten Teil der Challenge ist es aber ausreichend, mit einer Rezeptidee Gusta auf eure Kreation zu machen. Sollten dann Quitten Produkte ins Finale kommen, werden wir uns höchst persönlich darum kümmern, dass die FinalistInnen auch österreichische Quitten bekommen = )

        Ganz liebe Grüße,
        Cornelia

        • Kristina Antworten

          Dann stellt sich mir nur noch die Frage, ob es denn dann für euch Sinn macht, nur kurzfristig lagerbares Obst oder Gemüse in die Idee mit einfließen zu lassen, das zwar jetzt im Frühjahr, aber im Herbst keine Saison mehr hat? Wo bezieht ihr die Zutaten für euere Marmeladen & Co, die ihr nicht von Spendern bekommt?

          Vorab schon mal vielen Dank für die Info,
          Kristina

          • Cornelia Diesenreiter Autor des Beitrages

            Liebe Kristina,

            wir stehen nach einer ersten Testphase im Jahr 2015 – in dem wir über 600 kg Obst & Gemüse vor dem Verderben bewahren konnten – mit unserem kleinen Unternehmen noch ganz am Anfang. Wir wollten uns aber schon jetzt mit gleichgesinnten Menschen vernetzen und talentierte KöchInnen suchen, damit wir gemeinsam eine Produktlinie einkochen können im Spätsommer, wenn unser Unternehmen schon etwas gewachsen ist (deshalb haben wir saisonal passend für unsere Challenge Kürbisse, Quitten und Rosmarin ausgesucht).

            Wir selbst kochen von Mai bis November immer das überschüssiges Obst & Gemüse von Spenden aus dem Großraum Wien ein, das gerade Saison hat.

            Ich hoffe ich habe deine Frage damit beantwortet = )

            Ganz liebe Grüße,
            Cornelia

    • Anja Antworten

      Liebe Fionnuala und Kristina,

      ich hab unlängst Quitten in “meinem” türkischen Lebensmittelgeschäft gesehen. Vielleicht habt ihr sonst dort ja Glück…

      Alles Liebe,
      Anja

      • Cornelia Diesenreiter Autor des BeitragesAntworten

        Danke für den Tipp Anja, bei ‘meinem’ türkischen Lebensmittelgeschäft liegen auch wunderschöne gelbe Quitten im Obstregal, die haben scheinbar schon erkannt, wie köstlich Quitten sind = )

  2. Cornelia Diesenreiter Autor des BeitragesAntworten

    Liebe Fionnuala,

    vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine Anregung.

    Da hast du natürlich vollkommen recht, dass jetzt gerade anderes Obst & Gemüse saisonal besser gepasst hätte. Die Auswahl der drei Zutaten ist vor allem bedingt durch die Planung, für das tatsächliche Einkochen der Produktlinie mit der/dem GewinnerIn, das im Spätsommer 2016 stattfinden wird, wo es dann frische überschüssige Quitten und Kürbisse in Hülle und Fülle geben wird.

    Da wir auch sehr großen Wert auf Regionalität und Saisonalität legen, haben wir versucht zwei Herbst Zutaten auszusuchen, die man sehr lange lagern kann und die man auch jetzt oftmals noch von österreichischen LandwirtInnen aus der Region im Supermarkt kaufen kann (die Kürbisse von einer unserer Fruchtspenderinnen gibt es in Wien beispielsweise noch). Damit alle die noch keine Fotos für einen Blog Beitrag haben, auch österreichische Zutaten verwenden könnten.

    Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn du mit deiner Rezeptidee an unserer Challenge teilnimmst!

    Herzliche Grüße,
    Cornelia

  3. Michaela Antworten

    Ich halte diese Aktion für wenig durchdacht, selbstentwickelte Rezepte muss man Probekochen.
    Die Zutaten haben keine Saison. Mit Nachhaltigkeit hat das nichts zu tun.

    • Cornelia Diesenreiter Autor des BeitragesAntworten

      Liebe Michaela,

      vielen Dank für deinen Kommentar, wir haben unsere Aktion sehr lange und genau durchdacht = )

      Bei unserer Challenge geht es darum zu schauen, wie kreativ die Food BloggerInnen mit ihre Rezeptideen sind. Als gelernte Köchin werde ich beim tatsächlichen Einkochen der Produktlinie natürlich – wie immer – sowohl alle Hygienestandards, sowie Richtlinien für die Konservierung von Lebensmitteln nach den Marktstandards und der Lebensmittelsicherheit prüfen und einhalten und nötigenfalls das Rezept dementsprechend adaptieren.

      Wie in mehreren Kommentar bereits erwähnt, ist die Auswahl von Quitte, Kürbis und Rosmarin bedingt durch die Planung für das Einkochen der Produktlinie, das im Spätsommer 2016 stattfinden wird. Zu dem Zeitpunkt wird es alle drei Zutaten frisch, regional und saisonal in Hülle und Fülle geben, im Überschuss.

      Warum das nichts mit Nachhaltigkeit zu tun hat, müsstest du uns bitte ausführlicher erklären = )

  4. Regina Jungmayr Antworten

    Ich find die Idee super!

    Wer engagiert ist und den Mut hat innovative Projekte anzugehen, die der Umwelt und letztendlich dadurch jedem einzelnen Menschen auf diesem Planeten zu gute kommen, der sollte dabei von so vielen Menschen wie möglich unterstützt werden.

    Ich bin dabei!

    Mit lieben Grüßen Regina

    • Cornelia Diesenreiter Autor des BeitragesAntworten

      Vielen herzlichen Dank für deine netten Worte Regina, so ein schöner Zuspruch macht uns natürlich besonders glücklich = )

      Wir freuen uns sehr, dass du bei unserer Challenge mitmachen willst und sind schon sehr gespannt auf deine Rezeptidee!

      Herzliche Grüße,
      Cornelia

  5. Michaela Antworten

    Ich entwickele meine Rezepte selbst. Aber so ein Rezept muss auch mehrfach probegekocht werden und genau das wäre nötig, um in diese Challenge einzusteigen. Das ist aber mit Quitte und Kürbis im März leider nicht möglich.

  6. Philipp Antworten

    Meine Güte Michaela…

    Es geht doch hier darum eine Kreation zu erschaffen, die dem Lesenden oder Jury Lust macht gekostet zu werden. Der Feinschliff und das Abschmecken finden dann beim Einkochen mit regionalen und saisionalen Produkten im Herbst statt. Gehe davon aus, dass dann gemeinsam mit dem Team von Unverschwendet die Kreation vollendet wird. Bin mir aber nicht sicher ob ich mit Dir gerne einkochen würde…

    Ich finde euch grossartig! Bin nur leider kein Foodblogger 😉

    Mich habt ihr von eurem Konzept und auch WIE ihr das alles macht total überzeugt. Viel Erfolg!

    Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*