Zu viele Kirschen oder Marillen? Ideen & Rezepte

Dieses Jahr haben wir uns mit Wiener Zucker zusammengeschlossen um euch ein paar unserer Lieblingsrezepte und diverse Ideen wie ihr Kirschen, Marillen, Zwetschken und Äpfel auch selber gut „unverschwenden“ könnt näher zu bringen.

Alle Videos und vor allem auch die detaillierten Rezepte findet ihr unter www.wiener-zucker.at/unverschwendet

Unförmige Tomaten wegwerfen?

Jede Woche werden hunderte Kilo guter Tomaten weggeworfen weil sie die falsche Form haben und deswegen von einem Großteil der Konsument*innen nicht gekauft werden würden. Ein wirklich schlimmer Zustand – aber frag dich selbst: wenn vor dir 2 Tomatenkörberl liegen, eines mit perfekt runden schönen Tomaten und eines mit diesen unförmigen Tomaten – welches Körberl

Continue reading »

Warum männliche Wassermelonen diskriminiert werden, aber trotzdem gut zu Gin schmecken.

Hier erfährst du warum die männlichen Wassermelonen mit mehr Kernen am Feld zurückbleiben und warum dieses Gemüse (ja richtig gelesen, die Wassermelone ist eigentlich ein Gemüse) der Gurken- und Kürbisfamilie gut zu Gin passt. Die Geschichte der Wassermelone In unseren Recherchen haben wir herausgefunden, dass es die ersten Aufzeichnungen von kultivierten Wassermelonen schon im alten

Continue reading »

„Teller statt Tonne“ – 7. Wiener Mittwochsgesellschaft des Handels

METRO Österreich hat uns zu ihrer 7. Wiener Mittwochsgesellschaft des Handels zum Thema „Teller statt Tonne“ eingeladen, wo wir gemeinsam mit Arno Wohlfahrter (CEO Metro), Alexandra Gruber (Wiener Tafel) und Christian Chytil (impacts Cateringsolutions) über Lebensmittelabfallvermeidung auf den unterschiedlichsten Ebenen der Wertschöpfungskette diskutieren konnten. Eine Zusammenfassung des Abends gibt es in diesem netten Video und

Continue reading »

Wiener Zucker & Unverschwendet

Wir mussten heuer leider schweren Herzens die Entscheidung treffen vorerst keine Überschüsse aus Privatgärten mehr anzunehmen. Vereinfacht gesagt: während wir in einem Garten 50-100 kg Marillen gerettet haben, mussten bei einem Bauer oder einer Bäuerin 200-500 kg gutes Obst und Gemüse entsorgt werden. Die Details zu dieser Entscheidung findest du in unserem letzten Blog Post

Continue reading »