Tag der Erde: Jedes Früchtchen zählt

Der diesjährige Tag der Erde, stand im deutschsprachigen Raum unter dem Leitsatz „Jeder Bissen zählt. Schütze was du isst – schütze unsere Erde. Lebe bewusst und nachhaltig“.

Warum bei uns nicht nur heute jedes Früchtchen zählt, könnt ihr im folgenden Artikel zum Tag der Erde der Presse nachlesen!

Auszug aus dem Artikel “Jedes Früchtchen zählt”:

Der heutige Tag der Erde läuft in diesem Jahr unter dem Motto: „Jeder Bissen zählt“. Das Wiener Start-up „Unverschwendet“ macht auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam und rettet selbst Früchte, „die einfach nicht hübsch genug für den Supermarkt sind“.

Verkrümmt, zu klein, zu früh geerntet oder doch schon zu reif, aufgesprungen oder einfach zu viel davon? Die Geschwister Cornelia und Andreas Diesenreiter retten mit ihrem Start-up „Unverschwendet“ seit rund fünf Jahren Obst und Gemüse, das nicht den Supermarktkriterien entspricht oder das Bauern im Überschuss ernten. Sie holen es direkt dort ab und verarbeiten es zu „Zwetschke und Holunder”-Marmelade, „Apfel und Thymian”-Chutney, „Apfel und Mohn”-Senf oder „Tomate und mediterrane Kräuter”-Bruschetta.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.